E-Mail Marketing ist ein sinnvoller und wichtiger Bestandteil im Marketingmix von Unternehmen. Leider wird dieses Element nur selten und auch nicht immer richtig genutzt. Wir zeigen hier die Vorteile des E-Mail-Marketings für Unternehmen auf und erklären, wie sich dieses einfach und effizient nutzen lässt.

Vorteile von E-Mail Marketing für Unternehmen

Ein wesentlicher Vorteil des E-Mail Marketing ist die vom Unternehmen ausgehende und gesteuerte Aktivität. Sie bestimmen dabei anhand fester Kriterien, wer wann welche Inhalte per E-Mail bekommt. Anders als bei der Passivität die von Webseiten ausgeht, kann und muss das E-Mail Marketing jedoch gezielt gesteuert werden. Je präziser dabei die Zielgruppe und die Inhalte der Nachrichten definiert sind, desto erfolgreicher ist das E-Mail Marketing für Unternehmen.

Ein guter Vergleich: Ihre Website ist ein Schaufenster. Sie haben wenig Kontrolle darüber, welche Bereiche die Passanten anschauen. E-Mail Marketing ist natürlich vergleichbar mit normalen Postsendungen, z.B. Ausverkaufsangeboten oder Produktkatalogen.

Der gewaltige Vorteil: Mit E-Mails werden Interessenten und Kunden auch dann erreicht, wenn diese nicht regelmäßig auf Ihre Webseite kommen. Sobald Sie die E-Mail-Adresse Ihrer Besucher kennen, können Sie sie auch in der Zukunft per E-Mail erreichen und die Kommunikation aufrechterhalten.

E-Mail-Adressen von Beginn an sammeln

Viele Unternehmen erkennen erst zu spät den Wert und die Möglichkeiten von E-Mail-Marketing. Dabei lohnt es sich, bereits vom ersten Tag an die E-Mail-Adressen der Kunden und Interessenten zu sammeln und sicher aufzubewahren. Zur E-Mail-Adresse selbst gehört auch mindestens der Vorname, besser auch die Anrede und Nachname. Weshalb das so wichtig ist, erklären wir Ihnen etwas weiter unten in diesem Artikel.

Möglichkeiten, die E-Mail-Adressen zu sammeln gibt es zahlreiche. Neben der manuellen Eingabe der Adressen von Visitenkarten ist die eigene Homepage oder der Blog die wichtigste und effektivste Möglichkeit. So sollte auf keiner Website die Möglichkeit zur Anmeldung zu einem Newsletter fehlen – ein sogenanntes Opt-In Formular. Diese Anmeldung muss für den Besucher kostenlos und einfach durchzuführen sein. Aber vergessen Sie nicht, den Besucher aktiv zur Anmeldung aufzufordern.

Es gibt dafür zahlreiche Anbieter wie zum Beispiel MailChimp, sumome.com, Klick-Tipp, und viele andere. Wir informieren Sie bei Bedarf gerne im Detail über die Unterschiede und den besten Verwendungszweck.

Newsletter als Einstieg in das E-Mail Marketing nutzen

Newsletter sind eine gute Möglichkeit zum Einstieg in das E-Mail Marketing des Unternehmens. So bieten Newsletter auch dann die Möglichkeit, mit Kunden und Interessenten in Kontakt zu bleiben, wenn diese nicht regelmäßig die Webseite oder die Geschäftsräume des Unternehmens besuchen.

Themen für Newsletter können Aktuelles, Sonderangebote und auch Umfragen sein. Genauso wie Abonnenten von Blogs und YouTube-Kanälen regelmäßig auf neue Beiträge warten, so sind auch Newsletter periodisch zu versenden. Mit modernen Tools wie MailChimp lassen sich Newsletter einfach und schnell erstellen und auch der automatische Versand zu vorab definierten Zeiten steuern. Der Wochentag und Zeitpunkt spielen bei Newslettern eine wichtige Rolle, damit diese überhaupt gelesen werden. Ruhige Tageszeiten zu Mitte oder Ende der Woche sind weitaus besser, als den eigenen Newsletter unter all die neuen E-Mails an einem Montagvormittag zu mischen.

Personalisierung nutzen

Eine personalisierte E-Mail wird viel eher gelesen, als ein Standardschreiben ohne jeglichen persönlichen Bezug. Wie bereits oben erwähnt, sollten hierzu bereits beim Erfassen der E-Mail-Adressen Anrede, Vorname und Name erfasst werden. Diese zusätzlichen Informationen ermöglicht die Verwendung von Platzhaltern in der E-Mail-Vorlage, die beim Versand durch die entsprechenden Werte gefüllt werden.

Personalisiertes E-Mail-Marketing hat auch technisch den Vorteil, dass die E-Mails nicht direkt von einem Spamfilter im E-Mail-Programm des Empfängers als Werbung klassifiziert oder automatisch in den Papierkorb geschoben werden.

Unser Tipp: Mit MailChimp können Sie Ihre E-Mail Kampagnen ganz einfach personalisieren. Sie können gleich kostenlos starten und schon ab 10 $ pro Monat alle Profi-Funktionen nutzen!

Mit E-Mail Marketing die Suchmaschinen Optimierung verbessern

Um bei Google & Co. auf Seite 1 der Suchergebnisse zu erscheinen, hängt von zahlreichen Faktoren ab. Wesentliche Faktoren sind dabei die Sozialen Netzwerke sowie Links von Bewertungsportalen. Mit E-Mails können Sie nach dem Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung Ihre Kunden aufrufen, in den Sozialen Netzwerken über Ihr Angebot zu berichten und dieses mit Freunden zu teilen. Auch die Einladung zur Abgabe einer Bewertung auf einem entsprechenden Portal lässt sich mit E-Mail Marketing gezielt adressieren. Zahlreiche Kunden geben gerne ihre persönlichen Erfahrungen weiter. Per E-Mail können Sie direkt die dazu passenden Links versenden und Ihren Kunden die Chance geben, ohne viel Aufwand über Ihre Produkte und Dienstleistungen zu berichten.

Weitere E-Mail Marketing Möglichkeiten für Unternehmen

Im fortgeschrittenen E-Mail Marketing bestehenden zahlreiche weitere Möglichkeiten, als der Versand von Newslettern und die Aufforderung zu Bewertungen in Sozialen Netzwerken und auf Portalen. Kunden, die einen Bestellvorgang nicht abgeschlossen haben, lassen sich per E-Mail auffordern, ihre Bestellung abzuschließen. Dabei können Coupons und Rabatte, die per E-Mail übermittelt werden, letztendlich der Auslöser für den erfolgreichen Verkauf sein. Eine E-Mail mit der Überschrift „Sie haben Ihre Bestellung nicht abgeschlossen, jetzt 10 % Rabatt sichern“ wird bestimmt geöffnet und gelesen.

Haben Besucher Ihrer Webseite erst einmal ihre E-Mail-Adresse genannt, so ist vielfältige Kommunikation möglich. Am erfolgreichsten ist der Aufruf zur Eingabe der E-Mail-Adresse, wenn dies mit einer Belohnung verknüpft ist. Bieten Sie zum Beispiel ein kostenloses E-Book zum Download an. Oder gewähren Sie 5 % Rabatt auf den nächsten Einkauf bei Anmeldung zum Newsletter.

Frequenz und Werbeinhalt nicht übertreiben

Im erfolgreichen E-Mail Marketing dürfen Sie weder die Frequenz noch den Inhalt an Werbung zu hoch setzen. Andernfalls riskieren Sie, dass die E-Mails nicht gelesen werden und sich der Interessent gar aus dem Verteiler austrägt. Werbung ist gestattet, jedoch sollten Ihre E-Mails auch informative Inhalte besitzen und nicht in jeder E-Mail direkt und ausschließlich zum Kauf auffordern. Machen Sie es wie in Ihrem Blog und informieren die Leserschaft mit interessanten und informativen Beiträgen. Verkäufe finden weiterhin über die Webseite statt, setzen Sie daher in den E-Mails entsprechende Links auf Ihre Seiten.

Unser Tipp: Wir verwenden und empfehlen MailChimp für Ihr E-Mail-Marketing! Die Plattform ist derzeit leider nur in English verfügbar, allerdings können Sie kostenlos starten und schon ab 10 $ pro Monat alle Funktionen nutzen die Sie für Ihr Marketing brauchen werden!

Empfehlung:  Warum kein erfolgreiches Unternehmen Facebook ignorieren darf!

Gefällt mir!

Besuchen Sie uns auf facebook!

You have Successfully Subscribed!